Steht als erste Spielerin des TEC Waldau im Finale der French Open: Barbora Krejcikova. Foto: AFP/ANNE-CHRISTINE POUJOULAT

In der Tschechin Barbora Krejcikova steht überraschend erstmals eine Spielerin des TEC Waldau im Einzelfinale der French Open. Auf dem Weg dorthin hat sie in Paris eine Panikattacke überwunden.

Stuttgart/Paris - So intensiv wie in diesen Tagen hat Thomas Bürkle die French Open selten verfolgt. Das Turnier in Paris behält der Geschäftsführer des TEC Waldau zwar ohnehin Jahr für Jahr im Blick, dieses Mal aber ist in Barbora Krejcikova eine Spielerin aus seinem Bundesliga-Team bis ins Einzelfinale des Grand Slams vorgestoßen – zum ersten Mal überhaupt in der TEC-Historie.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: