Wohin geht die Fahrt auf der Gäubahn? Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Nach der Einigung bei den Kosten zwischen Bund und Bahn soll eine Vorplanung bis Mitte nächsten Jahres vorliegen. Auf dieser Grundlage wollen dann die Projektpartner entscheiden. Im S-21-Lenkungskreis meldet Verkehrsminister Winfried Hermann Zweifel an diesem Zeitplan an.

Stuttgart - Ob die Gäubahnzüge im Rahmen von Stuttgart 21 wie bisher geplant über die S-Bahn-Gleise den Stuttgarter Flughafen erreichen oder durch einen vom Bund vorgeschlagenen neuen, knapp zwölf Kilometer langen Tunnel auf den Fildern, ist auch nach der Lenkungskreissitzung der S-21-Projektpartner weiter offen. Eine Entscheidung sei nicht getroffen worden, das sei aber auch gar nicht vorgesehen gewesen, hieß es im Nachgang zum Treffen des Spitzengremiums, das wegen der Coronapandemie bereits zum vierten Mal nur virtuell tagte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung :

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen