Am 14. März ist Landtagswahl in Baden-Württemberg. Foto: dpa

Die Grünen sind seit 2011 im Stadtzentrum eine Macht. Die CDU setzt auf die gewonnene OB-Wahl.

Stuttgart - „Stuttgart ist wieder schwarz!“, titelte der CDU-Kreisverband nach der siegreichen OB-Wahl Ende 2020 in seinem Magazin. Bei der Landtagswahl 2016 hieß es dagegen im Wahlkreis Stuttgart I: grüner geht’s nicht. Die Ökopartei hatte die Christdemokraten schon 2011 in den Innenstadtbezirken derart überflügelt, dass Wahlforscher zu Superlativen griffen: „Wahlhistorisch beispiellos“ und „fulminant“ sei der Zuwachs um 18,6 Punkte auf 42,5 Prozent. Das Waterloo brachte der CDU Muhterem Aras bei. Sie schnappte Andrea Krueger (CDU) das Mandat weg.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch