Celso Martínez Naves. Foto: Galerie Keim (z)

Der spanische Maler Celso Martínez Naves und der Stuttgarter Künstler Claude Stockinger zeigen ihre neuesten Werke in der Galerie Keim.

Celso Martínez Naves malt gerne in Öl. Doch wer denkt, dass die Bilder schwer und dunkel wirken, täuscht sich. Naves schafft es, die Orte, die er darstellt, in ganz besonderer Stimmung voller Licht durchleuchtet auf dem Malgrund aufleben zu lassen, etwa beim Erwachen des Tages. Galerist Thomas Niecke beschreibt es so: In seinen Ölbildern seien Übergänge von der Dämmerung zum Tag als Stimmung angelegt. Die Sujets der Nachtbilder seien häufig Orte von Industrieanlagen, Tankstellen, Bahnhöfen, Häfen oder Flughäfen. Atmosphärische Waldbilder bildeten dazu einen sommerlichen Kontrast, so Niecke. Und Antje Lechleiter fällt auf, dass die Motive, die Art des Farbauftrags und der Abstraktionsgrad bei Naves wechseln, jedoch immer das Licht ein zentrales Thema seiner Malerei bleibt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: