Mustermann und die Motzlöffel treten beim Dudelsäckle auf. Foto: Oliver Wendel

Der Kulturverein s Dudelsäckle hat sein neues Programm aufgelegt mit Veranstaltungen im Haus am See, in der Nachbar und in der Cannstatter Brücke.

Bad Cannstatt - Der Kulturverein ’s Dudelsäckle ist auch in der Corona-Pandemie aktiv und führt Veranstaltungen gemäß den jeweils aktuellen Hygieneverordnungen durch. So gibt er weiter monatlich Innenhofkonzerte im Anna-Haag-Mehrgenerationenhaus. Interessierte Musiker melden sich bei Vorstand Peter Hinderer unter Peter.hinderer@dudelsaeckle.de oder Telefon 389 18 30. Der Kulturverein hatte mit diesen Konzerten im Mai vergangenen Jahres während der Corona-Pandemie begonnen.

Auch das Haus am See in der Mühlhäuser Straße 311 ist wieder Veranstaltungsort. Am Freitag, 1. Oktober, treten um 20 Uhr Mustermann und die Motzlöffel auf. Die Kabarettisten, die sich als die älteste Nachwuchs-Kabarettgruppe des deutschen Südwestens bezeichnen, bringen zusammen mehr als 100 Jahre Bühnenerfahrung mit: Martin Ehrmann, Ulrich Gohl und Ulrich Heinz. Das Programm ist betitelt mit „Rumgekommen“. Die Kabarettisten werfen Blicke auf Stuttgart und die Region, nehmen aber auch die große Politik aufs Korn. Am 19. November tritt die Seán Treacy Band um 20 Uhr mit Pop, Rock und Traditionals auf. Vorverkauf ist bei der Blumen Binderei, Kapellenweg 20, in Hofen.

Jeden letzten Freitag im Monat gibt es die „Open Stage“ in der Nachbar, Am Römerkastell 73 im Hallschlag. Nächster Termin ist am 30. Juli. Dort sind um 20 Uhr die Dudelsäckle-Allstars zu Gast. Tischreservierung unter Telefon 549 83 63. Weitere offene Stammtische sind am 24. September mit Leom Drop, am 29. Oktober mit Walk Two Folk und am 26. November mit dem Trio Gradraus.

In der Cannstatter Brücke in der Wilhelmstraße 39 gibt es am 28. Juli Cannstatter Gschichten und Gedichte mit Heidi Ruff. Am 25. August ist der Max-Eyth-See Thema des Vortrags von Neckarguide Wolfgang Zwinz: „Der Max-Eyth-See von der Kiesgrube zum Naherholungsgebiet“.

Am 29. September gibt es in der Begegnungsstätte heitere Mundartgedichte und Zitheruntermalung mit Helmut Mattern und Herbert Schneider. Wolfgang Rupp präsentiert Didgeridoo und Texte am 27. Oktober. Thaddäus Troll „Deutschland, dein Schwabe“ ist am 24. November Thema in der Brücke mit Trolls Privatsekretärin Eleonore Lindenberg. Das Programm startet ab 15 Uhr. Infos unter www.evangelischer-verein.de.

www.dudelsaeckle.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: