Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein Mensch wird an einem Kreisverkehr in Esslingen von einem Schuss getroffen. Die Polizei kann noch keine Festnahmen vermelden.

Esslingen - Bei einer Auseinandersetzung zweier Gruppen in Esslingen ist ein Mann durch einen Schuss verletzt worden. Jetzt kommen erste neue Details ans Licht. Laut Polizei war auch Pfefferspray im Spiel. Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen. Laut der Polizei gab es aber noch keine Festnahmen.

Der Vorfall ereignete sich am Montagabend gegen 21 Uhr bei einem Kreisverkehr an der Wäldenbronner Straße, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen sagte. Der Verletzte sei demzufolge nicht in Lebensgefahr.

Die Hintergründe zu der Tat waren zunächst noch völlig unklar. „Seit dem Ereignis heute Nacht laufen die Ermittlungen auf Hochtouren“, sagte der Polizeisprecher weiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: