Katie Melua beim Stuttgarter Festival Jazz Open im Alten Schloss Foto: Reiner Pfisterer/Jazz Open

Ihren einzigen Live-Auftritt in diesem Jahr bestreitet Katie Melua in Stuttgart bei den Jazz Open. Im Innenhof des Alten Schlosses singt sie von der alten Heimat Georgien und der neuen in Großbritannien.

Stuttgart - Zwei Bässe ertönen in der Band von Katie Melua. Der E-Bass macht diskret Druck, der Kontrabass strahlt Wärme aus. Beide sind ein Gegengewicht zur luftigen schwerelosen Melancholie der georgisch-britischen Sängerin. Die sechsköpfige Band, in der ihr jüngerer Bruder Zurab Melua Gitarre spielt, agiert zurückhaltend und dezent, um die leuchtende Stimme wirkungsvoll in Szene zu setzen. In ihrem dunkelgrünen Samtkleid singt Katie Melua von Orten, die sie geprägt haben, von Georgien, der alten Heimat, von Belfast, dem ersten Zufluchtsort der ausgewanderten Familie, und schließlich von ihrem Wohnort London, von wo sie die Weltkarriere gestartet hat.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: