Ein Offizier salutiert während einer Militärübung im östlichen Mittelmeer an Bord eines griechischen Kriegsschiffes. Foto: dpa

Vor wenigen Monaten standen die Länder vor einem militärischen Konflikt. Nun hoffen sie auf Einigung im Mittelmeer. Der türkische Präsident Recep Erdogan spricht von einer neuen Ära.

Ankara/ Athen - Noch vor wenigen Monaten standen Griechenland und die Türkei im Streit um die Bodenschätze im östlichen Mittelmeer am Rand eines militärischen Konflikts. Jetzt ist die akute Kriegsgefahr vorerst gebannt: Die Regierung in Athen und Ankaras kehren an den Verhandlungstisch zurück. Eine schnelle Einigung ist jedoch nicht zu erwarten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: