Der 23-Jährige und seine 20 Jahre alte Freundin waren laut Polizei ohne Ticket in eine S-Bahn in Köln gestiegen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Carsten Rehder

Ein 23-Jähriger und seine Freundin sind am Kölner Hauptbahnhof beim Schwarzfahren erwischt worden. Die Situation eskalierte, das Paar musste mit zur Polizeiwache.

Köln - Ein Schwarzfahrer hat im Kölner Hauptbahnhof einen Fahrkartenkontrolleur geschlagen und bespuckt. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, waren der 23-Jährige und seine 20 Jahre alte Freundin ohne Ticket in eine S-Bahn gestiegen. Als der Mitarbeiter der Deutschen Bahn nach der Fahrkarte fragte, versuchte das Paar zu fliehen. Der Kontrolleur hielt den jungen Mann fest, der sofort um sich schlug, so dass beide zu Boden fielen. Dann zerrte der 23-Jährige den Angaben zufolge dem Bahn-Mitarbeiter die Schutzmaske herunter und spuckte ihm ins Gesicht.

Die Frau schlug dem 39-Jährigen auf den Kopf. Alarmierte Polizeibeamte nahmen das Paar mit zur Wache. Den beiden droht nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und des Erschleichens von Leistungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: