In der Landeshauptstadt kommt der Breitbandausbau zügig voran. Die Rotenberger benötigen aber noch etwas Geduld. Foto: dpa//Jens Büttner

Die Breitbandoffensive der Stadt kommt zügig voran. Die Rotenberger kämpfen noch mit langsamen Internet. 2023 soll aber der Breitbandausbau in Rotenberg starten.

Rotenberg. - Die großen Rollen mit den orangefarbenen Kabeln und die offenen Gräben, in die die Leitungen gelegt werden, sind unübersehbar. In vielen Stadtteilen werden Gehwege und Straßen aufgerissen und Breitbandkabel verlegt. Den Beginn machte 2019 Bad Cannstatt. Rund um den Kurpark, im Seelberg, in der Winterhalde sowie in Cannstatt Mitte aber seit 2021 auch in Neugereut und Hofen profitieren die Anwohnerinnen und Anwohner vom Anschluss ans schnelle Internet. In diesem Jahr sollen die Bautrupps in der Ortsmitte von Untertürkheim, im Benz- und Lindenschulviertel sowie in Obertürkheim ihre Arbeit aufnehmen. „Flächendeckende Breitbandversorgung ist Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung digitaler Möglichkeiten in allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft. Dies umfasst den elementaren Standortfaktor im globalen Wettbewerb für die Wirtschaft, wie auch beispielsweise vermehrte Nutzung mobilen Arbeitens oder Möglichkeiten digitalen Lernens in der Gesellschaft. Gerade in der Corona-Pandemie hat sich das gezeigt“, betont Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: