Als die Polizei eintraf, war der Rettungswagen schon vor Ort. (Symbolbild) Foto: picture alliance//Andreas Gebert

Ein Kind fällt beim Spielen aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses, stürzt vier Meter in Tiefe. Es hat offenbar Glück und kommt mit nicht mehr als einer Platzwunde davon.

Heidelberg - Ein dreijähriger Junge ist beim Spielen aus dem zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in Heidelberg gestürzt. Das Kind überlebte den etwa vier Meter tiefen Fall - und erlitt lediglich eine Platzwunde, wie die Polizei am Sonntag mitteile. Demnach hatte der Junge das Fenster am Samstag selbstständig geöffnet.

Beim Eintreffen der Polizei waren bereits der Rettungsdienst und ein Notarzt vor Ort. Zur weiteren Beobachtung wurde der Junge eine Nacht stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: