Lisa Silberberger und der TV Obertürkheim zielen derzeit genau und erfolgreich. Das bekam auch der Tabellenführer Winnenden zu spüren. Foto: Archivfoto: Strehlow - Archivfoto: Strehlow

Die Handballerinnen des TV Obertürkheim gewinnen nach einer starken Leistung beim Tabellenführer HC Winnenden und ziehen mit diesem gleich.

WinnendenFür die Frauen des TV Obertürkheim stand das erste Rückrunden- und gleichzeitig auch Spitzenspiel auf dem Programm. Die Zweitplatzierten Obertürkheimerinnen waren zu Gast beim aktuellen Tabellenführer der Bezirksklasse, dem HC Winnenden. Der TVO wollte an die gute Leistung der Hinrunde anschließen und sich für die Hinspielniederlage revanchieren. Die Punkte in diesem Spiel waren hart umkämpft und am Ende hatte der TVO durch eine geschlossene Mannschaftsleistung das bessere Ende auf seiner Seite und siegte mit 25:23 (15:11). Nur aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs rangieren die nun punktgleichen Obertürkheimerinnen hinter dem HC Winnenden.

In den ersten Minuten zeigte sich eine offene Partie und beide Mannschaften wollten zunächst durch Schnelligkeit die Angriffe für sich entscheiden. So stand es nach sechs Minuten 4:4. Dem TVO gelang es nach dieser Anfangsphase durch eine kompakte Abwehr, den Gegner zu schlechten Würfen oder Fehlpässen zu zwingen. So gingen die Gäste über schnelle Angriffe und dem damit verbundenen 5:0-Lauf nach 13 Minuten mit 9:4 in Führung. Doch auch der HC Winnenden gab so schnell nicht auf und die Mannschaft konnte ihrerseits durch gute Angriffe zum Torerfolg gelangen und sich bis zur 20. Minute auf 8:9 heranarbeiten. Doch in den letzten Minuten der ersten Hälfte schaffte es der TVO wieder zusammen zu agieren. Die Mannschaft konnte durch ein gutes Zusammenspiel und schnelle Tore den Vorsprung bis zur Pause auf 15:11 ausbauen.

Nach der Halbzeit fand der TV Obertürkheim nicht gut zurück in die Partie. Man spielte keine konsequenten Angriffe und auch die erarbeiteten Chancen wurden oftmals nicht genutzt. Gleichzeitig gelang es den Damen aus Winnenden, immer wieder Lücken in der TVO-Abwehr zu finden. So gelang dem HC nach42 Minuten der Treffer zum 18:18 ausgleich. Im weiteren Spielverlauf war es ein reges Hin und Her. Auch bis acht Minuten vor Ende des Spiels konnte sich keines der beiden Teams absetzen (21:21). In den letzten Minuten schafften es die TVOlerinnen durch eine gute Mannschaftsleistung und Siegeswillen, den Gegner immer ein bis zwei Tore entfernt zu halten. Dem TVO gelang es, diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen und letztlich beim Tabellenführer einen 25:23-Sieg zu feiern.

Sabrina Schmeykal

TV Obertürkheim: Sabrina Bitsch, Sonja Mattes (beide im Tor), Jenny Silberberger (5), Veronika Mihalik (4), Sabrina Schmeykal (4/3), Lisa Silberberger, Sabrina Goldbach (je 3), Melanie Streng, Sabrina Weiß (je 2), Carolin Berner, Jana Wagner (je 1), Lisa Ziegler, Daniela Klar, Gülsüm Gözcu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: