Auch in diesem Jahr soll der Max-Eyth-See durch Maßnahmen einen besseren Sauerstoffgehalt bekommen. Foto: Uli Nagel

Die Stadt hat im vergangenen Jahr weitere Maßnahmen zur Rettung des Max-Eyth-Sees beschlossen. Diese sollen in diesem Jahr verwirtklicht werden. Einen nächsten Runden Tisch soll es Mitte des Jahres geben.

Hofen - Im vergangenen Jahr gab es beim Max-Eyth-See einmal mehr ganz große Probleme mit dem Sauerstoff. Der mangelnde Sauerstoff führte zu einem großen Fischsterben im See. Die Stadt Stuttgart hat ihre Maßnahmen, damit der See nicht wieder kippt, ausgebaut und will sie in diesem Jahr durchführen, wie auch Bezirksvorsteher Ralf Bohlmann erklärt.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch