Das Team der neu eröffneten „Trattoria 1888“ im TBU-Vereinsheim. Foto: Baratta (z)

Der TB Untertürkheim präsentiert einen neuen Pächter für das TBU-Vereinsheim: „Toni“ Barrata eröffnet seine Trattoria 1888 in der umgestalteten Vereinsgaststätte.

Untertürkheim - Pünktlich zur Lockerung der Coronabestimmungen präsentiert der TBU das neue Pächterpaar der Vereinsgaststätte: Antonio „Toni“ Baratta und Debora Donno. Schon der von ihnen umgestaltete Innenraum macht Lust, an den gemütlichen Tischen in der „Trattoria 1888“ Platz zu nehmen. Auf der saisonal wechselnden Speisekarte finden die Gäste fünf Vorspeisen, besondere Pizza- und Pasta- sowie ein Fleischgericht. Nachtische runden das Angebot auf der Saisonkarte ab. Dazu gibt es jeden Tag eine saisonale Spezialität und freitags ein Fischgericht. „Auf Nachfrage bereiten wir gerne klassische Trattoriagerichte zu. Wir legen Wert auf frische Ware und fertigen alles selbst an“, sagt Baratta. Der gebürtige Untertürkheimer baut nicht nur bei Weinen eine Brücke zwischen Italien und Schwaben. Der Zwiebelrostbraten alla Calabrese ist das beste Beispiel. Im Freien hat er eine Bar unter Bäumen errichtet, will Grillabende und im Saal – wenn erlaubt – Public Viewing bieten. In ihm können Feste gefeiert werden. Die Trattoria ist mon-, donners- und freitags von 17 bis 22 und am Wochenende von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: