Dennis Schmidt verlädt Mühlhausens Schlussmann Philipp Imhof und sorgt per Elfmeter für das 1:0 des PSV. Foto: /Holger Strehlow

Fußballer des PSV Stuttgart gewinnen ihr Heimspiel gegen den TSV Mühlhausen mit 4:0 und haben die beste Punkteausbeute im Jahr 2022.

Vor der Runde bezeichnete sich der PSV Stuttgart auf Instagram unter anderem als „FC Bayern München der Kreisliga A“, was bei der Konkurrenz nicht so gut ankam, vielerorts mit Kopfschütteln quittiert wurde. „Wir haben das ganze ironisch gemeint, was von vielen wohl falsch verstanden wurde“, sagte PSV-Coach Damian Nagler damals vor Rundenstart. Die Ergebnisse waren im ersten Viertel der Runde denn auch alles andere als Bayern-ähnlich, die zweite Tabellenhälfte die Heimat der „Polizisten“ vom Neckarpark. Doch plötzlich ging es aufwärts beim Nagler-Team – und dies ordentlich. Nach dem gestrigen, verdienten 4:0 (1:0)-Heimsieg über den TSV Mühlhausen und der gleichzeitigen Niederlage der Sportfreunde Stuttgart ist der PSV mit 18 Zählern aus sieben Begegnungen das beste Team der Liga im Jahr 2022 und hat von den vergangenen 13 Spielen nur eines verloren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: