Timothée Chalamet und Rebecca Ferguson in Denis Villeneuves „Dune“ Foto: dpa/Chia Bella James/Warner Bros.

Das Festival von Venedig ist stark gestartet, mit Kirsten Stewart als Lady Di und Denis Villeneuves Neuverfilmung von „Dune“.

Venedig - „So gut wie dieses Jahr war’s ewig nicht“, freut sich ein deutscher Fotograf, der auf Kirsten Dunst wartet. Die soll gleich am Landesteg der Nobelherberge Excelsior – berühmt nicht zuletzt durch Sergio Leones „Es war einmal in Amerika“ – ein Wassertaxi nach Venedig besteigen. Er hat recht, die Starpräsenz auf dem Lido ist hoch. Die abends elegant, tagsüber gerne leger gewandete Film- und Überhaupt-Prominenz ist bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein meist gut gelaunt und autogrammwillig.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: