Henry Maske will die Digitalisierung des Boxsports vorantreiben. Foto: dpa/Matthias Schrader

Der ehemalige Weltklasse-Boxer Henry Maske ist nie ein Sprücheklopfer gewesen, weder als Athlet noch als Geschäftsmann. Umso erstaunlicher ist, was er nun verspricht: die Digitalisierung des Boxsports.

Stuttgart - Es würde nicht zu Henry Maske passen, etwas leidenschaftslos zu tun. Ohne Überzeugung, ohne Begeisterung, ohne Ehrgeiz? Geht es nicht im Leben des früheren Boxers, der nach dem Mauerfall zu einem der ersten Superstars im gesamtdeutschen Sport wurde. Und sich auch danach erfolgreich durchgekämpft hat, als TV-Experte, Betreiber von zehn Filialen einer Fast-Food-Kette, Motivationsredner. Maske war nie ein Sprücheklopfer, weder als Athlet noch als Geschäftsmann. Umso erstaunlicher ist, was er nun verspricht – nicht weniger als die „Revolution des Boxsports“.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: