Hans König öffnet die vier Tonnen schwere Tresortür in den Katakomben der Allianz. Foto: LICHTGUT/Leif Piechowsk

In einem unterirdischen Tresor lagert die Allianz Wertpapiere von hundert Milliarden Euro. Verwaltet werden die Vermögen der Versicherten von dem Juristen Hans König – in einem fensterlosen Büro im Stuttgarter Westen.

Stuttgart - Mit beiden Händen stemmt sich Hans König gegen die tonnenschwere Stahltür. Widerwillig öffnet sie sich und gibt den Blick auf eine Gittertür frei, hinter der sich ein Raum voller Stahlschränke befindet. Die Tür wiegt vier Tonnen und damit mehr als drei VW Golf zusammen. Sie liegt in den Katakomben der Zentrale der Allianz Leben im Stuttgarter Westen und öffnet den Weg zu einer einmaligen Ansammlung von Vermögenswerten: In Dutzenden Stahlschränken lagern Wertpapiere und Urkunden, die ein Vermögen von 100 Milliarden Euro verbriefen und zusammen fast so viel wert sind, wie der Bund in einem Jahr für die gesetzliche Rentenversicherung ausgibt. In solchen Papieren legen die Allianz Leben und andere Sparten des Versicherungskonzerns einen guten Teil der Beitragseinnahmen ihrer Kunden langfristig an.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: