Joshua Kimmich (rechts) im Duell mit dem Letten Raivis Jurkovskis. Foto: dpa/Federico Gambarini

Der Bundestrainer Joachim Löw steht vor der kniffligen Aufgabe, bei der EM die richtige Position für den vielseitigen Mann vom FC Bayern München zu finden.

Düsseldorf - Joachim Löw sprach nicht wie ein Trainer, dessen Elf ein Spiel mit 7:1 gewonnen hat. Wenn man es nicht besser gewusst hätte nach dem Kantersieg gegen den überforderten Fußballzwerg Lettland in Düsseldorf – man wäre nach den Analysen des Bundestrainers vom späten Montagabend von einem 2:1-Zittersieg ausgegangen. Oder sogar von einer deftigen Blamage. Löw sagte nach der EM-Generalprobe, dass er noch Potenzial in der „Feinabstimmung“ sehe. „Tempo“ und „Intensität“ müssten 90 Minuten hochgehalten werden. Und überhaupt: das Gegentor nach einem Einwurf, das „störte“ und „ärgerte“ ihn gewaltig.

Das Beste aus Cannstatt.

Ganz nah dran, mit CZ Plus

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen CZ Plus Artikel interessieren. Jetzt mit CZ Plus weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung erleben.

  • Inklusive aller CZ Plus Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Cannstatter Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem CZ Plus Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.cannstatter-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar