Hat noch einiges zu tun: Bundestrainer Hansi Flick. Foto: dpa/Federico Gambarini

Einige Nationalspieler schwächelten zuletzt in der DFB-Elf – der Bundestrainer hat aber nicht nur beim Nations-League-Spiel an diesem Dienstag gegen England Alternativen. Der Konkurrenzkampf ist in vollem Gange.

Zu den größten Fußballlügen gehört die Mär über den „netten Hansi“. Freundlich im Umgang, verbindlich im Ton, und irgendwie immer ein bisschen unterschätzt: Das war lange das Bild in der Öffentlichkeit über den Mann, der seit dem vergangenen Sommer Bundestrainer ist. Und er ist ja auch oft nett, der Hansi Flick, weil er meist tatsächlich höflich und verbindlich ist. Wie sehr dieser Hansi aber böse werden kann, wenn ihm etwas nicht passt, mussten auch irgendwann die Chefs des FC Bayern feststellen. Dort, wo es im ersten Halbjahr 2021 zum großen Zerwürfnis kam, so dass der Weg im Sommer frei wurde für Flick in Richtung Bundestraineramt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: