Auch Heinrich Fiechtner war am Samstag in Stuttgart unterwegs. Foto: Martin Haar

In Stuttgart haben am Samstag einige Querdenker versucht, trotz Demo-Verbot zu demonstrieren. Auch Heinrich Fiechtner war vor Ort. Wie der Tag in der Landeshauptstadt ablief, lesen Sie hier.

Stuttgart - Verzweifelt stand ein Grüppchen Querdenker gegen 14 Uhr auf der Königstraße und suchte vor einem der Stadtpläne nach Orientierung. Die letzten Nachrichten auf dem Mitteilungskanal „Telegram“ gaben immer wieder unterschiedliche Treffpunkte an. „Karlsplatz!“, sagt einer aus der Gruppe, dessen Weste den Schriftzug der Basisdemokratischen Partei Deutschland ziert. „Such den Karlsplatz“, weist er seine Frau an.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch