Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Einem Wirt aus Baden-Württemberg droht eine Strafe von mindestens 2500 Euro, weil er an einem Abend gleich zweimal gegen die Corona-Verordnung verstößt. Seine Gäste müssen mit einem Bußgeld von mindestens 250 Euro rechnen. 

Calw - Der Betreiber einer Bar in Calw hat an einem Abend gleich zweimal gegen die Corona-Verordnung verstoßen. Bei der ersten Kontrolle am Montagabend hatten sich zehn Menschen in dem Lokal aufgehalten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Kurz vor Mitternacht trafen die Beamten sieben Personen an. Dem Wirt droht nun eine Strafe von mindestens 2500 Euro. Seine Gäste müssen mit einem Bußgeld von mindestens 250 Euro rechnen. 

Der Betrieb von Gaststätten ist wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht erlaubt. Auch Ansammlungen von mehr als zwei Menschen im Freien sind verboten. Zwischen Montag und Dienstag stellten die Beamten des Polizeipräsidiums Pforzheim den Angaben nach 33 Verstöße gegen das Kontaktverbot fest. Mit den Maßnahmen soll die weitere Ausbreitung des Erregers Sars-CoV-2 eingedämmt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: