Thomas Müller spielte mit dem FC Bayern München nur 1:1 gegen Werder Bremen. Foto: dpa/Matthias Schrader

Unser Kolumnist Günther Schroth sieht Chancen für die Widersacher der Bayern und freut sich über Einblicke in die Wohnung von Per Mertesacker.

Stuttgart - Per Mertesacker hat, wie ich nach einem langen Fernsehsamstag weiß, eine Wohnung in London, und ich weiß jetzt auch, dass er dort ein Arbeitszimmer hat. Bemerkenswert ist, dass in seinem Arbeitszimmer die fußballspezifischen Arbeitsgeräte fehlen, sprich: die Bälle. Es stehen Bücher im Regal, keine Bälle und auch keine Pokale. Und an der Wand hängen Bilder, die aussehen, als wären sie nicht billig gewesen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch