Die Bietigheim Steelers erhalten keine Lizenz für die kommende Saison. (Archivbild) Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) haben 13 Clubs die Lizenz erhalten – die Bietigheim Steelers allerdings nicht. Das teilte die Liga am Mittwoch mit.

Bietigheim - Die Bietigheim Steelers erhalten keine Lizenz für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2). Das teilte die Liga am Mittwoch mit.

„Die Lizenz für die Bietigheim Steelers musste durch den Aufsichtsrat mit einstimmigem Beschluss verweigert werden. Die gemäß Lizenzordnung geforderte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit konnte bis zum Abschluss und innerhalb der vorgegebenen Fristen des Lizenzprüfungsverfahrens durch den Club nicht nachgewiesen werden. Den Bietigheim Steelers steht wegen der Verweigerung der Lizenz der Rechtsweg vor das DEL-Schiedsgericht frei“, heißt es.

Den übrigen 13 sportlich qualifizierten Clubs aus der DEL2-Saison 2019/2020 konnte die Lizenz für die neue Spielzeit erteilt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: