Robert Rinker im Anflug. Er war zuletzt so treffsicher wie selten zuvor und markierte für den TV Obertürkheim elf Treffer.Archiv Foto: Pixelfrog Quelle: Unbekannt

Obertürkheim - Die Männer des TV Obertürkheim empfingen den direkten Abstiegskonkurrenten in der Bezirksliga, die SG Weinstadt 2. Nach zuletzt enttäuschender Vorstellung in Welzheim war das Team von Trainer Klaus Schardt um Wiedergutmachung bemüht und wollten mit einem Sieg wieder den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herstellen. Das ist den Obertürkheimern durch einen 37:32 (17:15)-Sieg auch gelungen.

Beide Mannschaften starteten temporeich in die Partie und schalteten nach Ballgewinn sofort in den Tempogegenstoß um. Nach zehn Minuten stand es bereits 7:7. In der Folge stabilisierten sich die beiden Abwehrreihen zunehmend, so dass sie im Zusammenspiel mit ihren Torhütern einige Angriffe entschärfen konnten. Keiner der beiden Mannschaften gelang es, sich vom Gegner zu distanzieren. Ständige Führungswechsel prägten das unterhaltsame Spiel. Zur Halbzeit führte der TVO mit 17:15. Auch in der zweiten Hälfte waren beide Mannschaften bemüht, das Tempo hochzuhalten. Direkt nach Wiederanpfiff gelang das den TVOlern zunächst besser und sie setzten sich erstmals mit vier Toren ab (34.). Die Führung sollte jedoch nicht von langer Dauer sein. Nur wenige Minuten der Unachtsamkeit nutzten die Gäste zum 22:23-Anschlusstreffer. Vom drohenden Ausgleich wachgerüttelt fanden die Gastgeber wieder zu ihrem Spiel und vergrößerten den Vorsprung sukzessive. Die anschließende Schwächephase der Gäste bestrafte der TVO eindrucksvoll und entschied das Spiel bereits zehn Minuten vor der Schlusssirene (34:26). In den Schlussminuten nahm sich der TVO etwas zurück und ermöglichte den Weinstädtern einige einfache Tore. Nach einer ansprechenden Leistungssteigerung gewann der TVO letztlich verdient mit 37:32.

Am kommenden Samstag, 18.15 Uhr, steht das Auswärtsspiel in Winnenden auf dem Programm. Mit einer ähnlich konsequenten Leistung wollen sich die TVO-Männer weiter ins Tabellenmittelfeld vorarbeiten.

TV Obertürkheim: Knörzer und T. Wenger (im Tor), Rinker (11), Berner (9/1), Mokrovic, Silberberger und P. Wenger (je 5), P. Goldbach (2), Bubeck, D. Goldbach, Hofmann, Rauscher und Pfisterer. Philipp Wenger

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: