Für die im Jahr 2025 geplante Sanierung der Flatow-Halle in Wangen wird mit Kosten in Höhe von 4,4 Millionen Euro gerechnet. Foto:  

Sechs Ballsporthallen in Stuttgart sind in die Jahre gekommen und müssen dringend einer baulichen und energetischen Generalsanierung unterzogen werden. Darunter sind die Flatow-Halle in Wangen und die Halle an der Augsburger Straße in Obertürkheim.

Wangen - Das Amt für Sport und Bewegung betreibt im Stuttgarter Stadtgebiet insgesamt acht Turn- und Sporthallen für den Vereinssport, davon sechs sogenannte Ballsporthallen. Diese sind mittlerweile aber in die Jahre gekommen – die Halle in Plieningen entstand 1988, es folgten die Flatow-Ha lle in Wangen (1992), Botnang (1993) und Obertürkheim (2004). Die Spitalwaldhalle in Sillenbuch wurde 2005 und die Halle im Neckarpark 2012 errichtet. Alle sechs Hallen „müssen dringend einer baulichen und energetischen Generalsanierung unterzogen werden. Dabei sollen ausdrücklich auch die städtischen Vorgaben für das Klimaziel 2023 berücksichtigt und umgesetzt werden“, informiert Bürgermeister Clemens Maier die Stadträte in einer Vorlage, in der er die dringendsten Vorhaben im Sportbereich auflistet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: