Die Streckenbeeinflussungsanlage auf der B 14 ist fast 30 Jahre alt. Die Technik schwächelt inzwischen. Foto: Elke Hauptmann

Die Streckenbeeinflussungsanlage auf der Bundesstraße 14 zwischen Dreieck Neckarpark und dem Kappelbergtunnel ist in die Jahre gekommen und zum Teil defekt. Eine Erneuerung ist in nun Planung

Untertürkheim - Die B 14 zwischen dem Dreieck Neckar park und Waiblingen zählt mit rund 80 000 Fahrzeugen täglich zu den verkehrsreichsten Strecken in der Region. Um Staus zu vermeiden, sollen die Fahrzeugkolonnen intelligent gesteuert werden – mit dynamischen Geschwindigkeitsanzeigen, die die verschiedenen Tempolimits sowie mögliche Störungen berücksichtigen. Doch die in die Jahre gekommenen elektronischen Anzeiger haben wie jede alternde Diva Allüren: mal funktionieren sie, mal funktionieren sie nicht. Einige sind auch schon ganz außer Betrieb, weshalb davor und in unmittelbarer Nähe ersatzweise Verkehrsschilder aufgestellt wurden. Dieser Zustand wird auf unbestimmte Zeit anhalten. Eine Erneuerung der Anlage sei zwar bereits in Planung, teilt das Regierungspräsidium Stuttgart mit. Es gebe aber noch keinen konkreten Zeitplan dafür.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: