Hester Jasper (li.) und Ilka Van de Vyver: Wer jubelt am Ende der Finalserie zwischen Allianz MTV Stuttgart und dem SC Potsdam? Foto: Baumann

Das Duell um die Meisterschaft zwischen den Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart und SC Potsdam ist auch logistisch eine große Herausforderung.

Dieses Spiel ist unvergessen. Vor sechs Jahren schlugen die Stuttgarter Volleyballerinnen im vierten Duell der Play-off-Serie um die Meisterschaft den Dresdner SC mit 3:2 – vor 5392 Fans in der Porsche-Arena, das ist bis heute deutscher Rekord. Schon eher in Vergessenheit geriet, was danach passierte: Der clevere Konkurrent übernachtete in Stuttgart, flog am nächsten Morgen zurück nach Dresden und gewann zwei Tage später ausgeruht die finale fünfte Partie locker 3:0 gegen das mit dem Bus angereiste MTV-Team. Interessant, weil auch bei der Vergabe des Meistertitels 2022 die Logistik eine wichtige Rolle spielen könnte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: