Das Ziel ist das Double: Tore Aleksandersen (re.), Trainer von Volleyball-Bundesligist Allianz MTV Stuttgart, im Kreise seiner Spielerinnen. Foto: Baumann

Vor dem Start der Play-offs um die Meisterschaft erinnert Trainer Tore Aleksandersen die Stuttgarter Volleyballerinnen daran, dass sie außer dem Pokal noch nichts gewonnen haben. Ihm ist das nicht genug.

Das letzte Spiel der Bundesliga-Hauptrunde war kein Maßstab mehr. Gegner Dresdner SC vom Coronavirus infiziert und stark geschwächt, Tabellenplatz eins längst gesichert, den Stars Krystal Rivers und Simone Lee eine Pause verordnet – eigentlich hätte der 3:0-Sieg (25:17, 25:19, 25:19) schnell abgehakt werden können. Doch das würde nicht der Art von Tore Aleksandersen entsprechen. Erst recht nicht in dieser Phase der Saison. Also sagt der Trainer von Allianz MTV Stuttgart: „Wir machen nichts schlecht. Aber wir müssen uns in jedem Bereich steigern.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: