Auch hier gab es Vandalismus. Eine Glasscheibe ist noch mit Holzplatte versehen. Foto:  

Rund um das Ökumenische Zentrum gibt es seit längerer Zeit Lärm, Vandalismus und Müll. Beide Kirchen verbieten auf Schildern und mit Flatterband den Zutritt zum Pfarrgarten. Ein Runder Tisch wird gefordert.

Neugereut - Um das Ökumenische Zentrum (Öku) gibt es seit einiger Zeit verschiedene Probleme: Lärm, Vandalismus, Störungen der Nachtruhe und der Nachbarschaft. Wie berichtet, soll in das sanierungsbedürftige Gebäude im Erdgeschoss letzten Angaben zufolge eine Kita einziehen. Doch die beiden Kirchen haben sich dazu noch nicht geeinigt. Im Umfeld des Hauses haben Vandalismus, Lärm und Belästigungen immer wieder auch die Polizei auf den Plan gerufen. Der Bezirksvorsteher und weitere städtische Institutionen sind eingeschaltet. Zuletzt ging es um eine Gruppe Männer, die sich direkt am Ökumenischen Zentrum getroffen habe und sich jetzt etwa 150 Meter entfernt auf städtischem Gelände aufhält.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch