Im August wurde die Fahrbahn erneuert, nun werden Bäume gefällt: Der Albabstieg rund um die Drachenlochbrücke muss erneut gesperrt werden. Foto: Autobahn GmbH NL Südwest

Am 17. und 18. September sowie am 24. und 25. September wird der Albabstieg gesperrt. Beim letzten Mal brach rund um die A 8 Chaos aus. Diesmal soll es besser laufen – die Skepsis bleibt.

Ein Flixbus, der stecken bleibt, wo er niemals hätte fahren sollen. 44-Tonner auf Wald- und Feldwegen. Und Zigtausende entnervte Auto- und Wohnmobilfahrer, die sich durch kleine und teils sehr verwinkelte Dörfer und Städte rund um den Albabstieg stauen. Das war die Situation bei der vergangenen Sperrung der A 8 in Richtung Stuttgart Mitte August. Nun ist es schon wieder so weit. An den Wochenenden vom 17. und 18. September sowie am 24. und 25. September wird der Albabstieg zwischen Merklingen (Alb-Donau-Kreis) und Mühlhausen im Täle (Kreis Göppingen) erneut gesperrt, jeweils zwischen 5 und 20 Uhr. Die A 8 nach München bleibt geöffnet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: