Das Beste aus Cannstatt.
Unbegrenzt lesen mit CZ Plus.
Das Beste aus Cannstatt. Mit CZ Plus unbegrenzt Inhalte der Cannstatter Zeitung lesen.

Anzeige

Bauen & Wohnen

Sonnenschutz verwöhnen

Rollläden sollten regelmäßig gereinigt und gepflegt werden

Sonnenschutz verwöhnen

Rollläden schützen die „Augen des Hauses“. Foto: djd/Katrin Lamparth

Im Sommer halten sie das Haus oder die Wohnung angenehm kühl, im Winter dagegen mollig warm: Rollläden tragen das ganze Jahr hindurch zum Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden bei. Sie sind aber auch Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung, Niederschlägen, Staub, Hitze und Frost ausgesetzt und sollten deshalb regelmäßig gut gepflegt und gereinigt werden, damit ihre lange Lebensdauer und ihr hoher Bedienkomfort erhalten bleiben.

Sanft, aber gründlich

Gelegenheit für diese umfassende Pflegekur für die heimischen Beschattungslösungen ist zum Beispiel der alljährliche Frühjahrsputz. Zunächst empfiehlt es sich eine Lauge aus Wasser und einem Kunststoff- oder Neutralreiniger in einem Eimer herzustellen. Der grobe Schmutz lässt sich anschließend mit einem Handfeger oder einem weichen Besen beseitigen. „Dabei sollten auch die Führungsschienen nicht vergessen werden. Von scharfen Haushaltsreinigern oder gar der Behandlung mit dem Hochdruckreiniger ist allerdings abzuraten, denn davon könnten die Lamellen oder andere Elemente des Rollladens beschädigt werden“, weiß Fachmann Steffen Schanz vom gleichnamigen Hersteller aus dem Schwarzwald. Besser ist es, weiche Tücher und Bürsten zu verwenden. Wichtig ist es, Schritt für Schritt vorzugehen und bei heruntergelassenem Rollladen Lamelle für Lamelle gründlich mit dem Laugenwasser zu säubern.

Neu für alt

Danach sollte mit klarem Wasser noch einmal nachgespült werden, denn einige Reinigungsmittel sind bei kurzem Kontakt unproblematisch, können aber bei längerer Einwirkzeit Beschädigungen verursachen. Mit einem saugfähigen Baumwolltuch werden die Sonnenschutzsysteme noch sorgfältig getrocknet und verbleiben in geschlossener Stellung, bis die ganze Oberfläche tatsächlich trocken ist. Zum Schluss ist noch der Rollladengurt an der Reihe, der ebenfalls mit der vorbereiteten Lauge und einem Mikrofasertuch vom Schmutz befreit werden kann. Ist er zu stark verschlissen, sollte der Gurt ausgetauscht oder gegen einen automatischen Antrieb ersetzt werden. Ob per Knopfdruck, App, integriert in ein Smarthome-System oder per Sensoren: So ausgestattet reagieren die Sonnenschutzsysteme selbsttätig auf etwaige Wetterumschwünge und erhöhen damit ihre Effizienz. djd

Neue Artikel
cannstatter-zeitung.de wurde gerade aktualisiert. Wollen Sie die Seite neu laden?