Das Beste aus Cannstatt.
Unbegrenzt lesen mit CZ Plus.
Das Beste aus Cannstatt. Mit CZ Plus unbegrenzt Inhalte der Cannstatter Zeitung lesen.
Nudelsalat mit grünem Spargel und Pesto

Anzeige

Familie & Leben

Nudelsalat mit grünem Spargel und Pesto

Die hauchdünnen Streifen des grünen Spargels werden bei Food-Bloggerin Julia Uehren nur blanchiert. So bleiben sie knackig und bilden im Nudelsalat einen schönen Kontrast zu den weichen Linguini.

Nudelsalat mit grünem Spargel und Pesto

Für den Nudelsalat wird der grüne Spargel in hauchdünne Streifen geschnitten. Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de

Die Spargel-Saison ist in vollem Gange. Wer den Geschmack besonders intensiv auskosten möchte, serviert grünen Spargel mit handgemachtem grünem Spargelpesto. Als Nudelsalat macht das Gericht eine hervorragende Figur zum Grillen oder auf dem Buffet.
Der Spargel wird in diesem Rezept in hauchdünne Streifen geschnitten und nur kurz blanchiert. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern sorgt auch dafür, dass sich der Spargel gut mit den Linguine vermengen lässt. Gleichzeitig bildet er aber mit seinem knackigen Biss auch einen schönen Kontrapunkt zu den weichen Nudeln.

Aroma mit cremigem Pesto
Sein besonders Aroma erhält der Nudelsalat zum einen durch das frische Dressing aus Weißweinessig, Olivenöl und Zitrone und zum anderen durch das cremige Pesto aus grünem Spargel, gerösteten Pinienkernen, Parmesan, Knoblauch und Petersilie.

Zutaten für 4 Portionen:

750 g grüner Spargel
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 TL Butter
300 g Linguine
30 g Pinienkerne
20 g Parmesan (am Stück)
15 g Petersilie
1 Bio-Zitrone
1 Zehe Knoblauch
2 EL Weißweinessig
3 EL Olivenöl
Pfeffer

Zubereitung:
1. Spargel gründlich waschen und das untere Drittel schälen. Spargelköpfe und das untere Drittel abschneiden. Die Spargelstangen dann mit einem Sparschäler oder einem scharfen Messer längs in hauchdünne Streifen schneiden.
2. Einen Topf mit circa 700 ml Wasser mit 1 TL Salz, 1 TL Zucker und 1 TL Butter zum Kochen bringen. Spargel-Enden ins Wasser geben. Circa 2 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Die Spargelköpfe dazugeben noch mal rund 2 Minuten köcheln lassen. Alles mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und beiseitestellen. Dann den in Streifen geschnittenen Spargel in das Wasser geben und circa eine Minute köcheln lassen. Über einem Sieb abgießen.
3. Linguine laut Packungsanleitung al dente kochen und mit kaltem Wasser abspülen.

3. Linguine laut Packungsanleitung al dente kochen und mit kaltem Wasser abspülen.
4. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Parmesan fein reiben. Petersilie waschen und trocken schütteln. Zitrone waschen und abtrocknen. Circa 1 TL von der Schale abreiben, den Saft auspressen. Knoblauch schälen.
5. Die Spargel-Enden, Pinienkerne, Parmesan, Petersilie (samt Stielen), Knoblauch und etwas Wasser mit einem Mixer oder Pürierstab zu einer feinen Creme verarbeiten.
6. In einer großen Schüssel Weißweinessig, Zitronensaft, Zitronenabrieb und Olivenöl vermengen. Anschließend das Spargelpesto unterrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7. Spargelköpfe längs halbieren und zusammen mit den Spargelstreifen dazugeben. Nudeln unterheben und alles gut vermengen. Jetzt nur noch essen und genießen.

Von Julia Uehren

Neue Artikel
cannstatter-zeitung.de wurde gerade aktualisiert. Wollen Sie die Seite neu laden?