Foto: Panitz - Panitz

Schöne Ausblicke auf den Schurwald sind bei dieser 20 Kilometer langen Radrundtour an der Kreisgrenze zwischen Esslingen und Göppingen garantiert.

Ebersbach-BünzwangenDiese 20 Kilometer lange Radrundtour startet am Wanderparkplatz oberhalb von Ebersbach-Bünz­wangen, direkt an der Straße nach Schlierbach (K 1419). Schon hier hat man einen schönen Blick auf den Schurwald, mit den hoch gelegenen Ebersbacher Ortsteilen Büchenbronn und Krapfenreut sowie auf Uhingen-Diegelsberg.

Auf der wenig befahrenen K 1419 radeln wir in südlicher Richtung 1,5 Kilometer durch den Wald, dann – jetzt mit schönen Blicken zum Albtrauf – weiter bis zur Straße Schlierbach-Roßwälden, die wir queren und auf dem parallel verlaufenden Radweg nach links. Vor der Unterführung der B 297 geht es rechts ab, dem Radwegeschild Kirchheim-Notzingen folgen. Weiter radeln wir rund einen Kilometer parallel zur B 297, bevor der Radweg eine Rechtskurve in Richtung Notzingen-Wellingen macht. Wir queren den Schlierbach und folgen dem Radwegeschild Kirchheim-Notzingen weiter. Es geht etwas bergauf und dann gemütlich an Kleingartenanlagen, Feldern und Wiesen vorbei, in Richtung Wellingen, das wir nach circa einer Stunde Fahrt erreichen. In Wellingen rein kommen wir auf der Schlierbacher Straße, geraten auf die Roßwälder Straße und folgen dieser nach links (Radwegeschild Hochdorf). Kurz darauf geht es rechts ab in die Straße Hohenstaufenblick.

Naturdenkmal Lutherlinde

Weiter dann links in die Rechbergstraße und dem Radwegeschild Hochdorf folgen. Nach circa 200 Metern wieder rechts. Es geht jetzt aus Wellingen heraus, auf asphaltiertem Radweg in Richtung Wald. Davor kommt noch eine scharfe Rechtskurve, direkt am Naturdenkmal Lutherlinde (uralter, liegender Baumstamm). Hier geraten wir auch auf den Alb-Neckar-Weg (beschildert), Richtung Hochdorf. Rechts sieht man in der Ferne den Hohenstaufen und den Stuifen. Noch vorm Wald geht links der Radweg nach Wernau ab (beschildert). Wir aber radeln geradeaus und geraten im Wald auf einen Forstweg. Nach circa einem Kilometer sehen wir die ersten Häuser von Hochdorf. Es geht jetzt wieder auf asphaltiertem Weg bergab nach Hochdorf. Dort biegen wir rechts ab, gelangen kurz danach auf die große Roßwälder Straße und fahren hier wieder rechts, aber nur circa 100 Meter, bevor wir an den Sportanlagen (Breitwiesenhalle) auf den parallel zur Straße verlaufenden Radweg wechseln. Vor den letzten Häusern Hochdorfs geht es links ab, in den Obeswiesenweg rein und dem Radwegeschild Roßwälden folgend. Auf einem Betonweg passieren wir die Eichenhöfe und folgen weiter dem Radweg Richtung Roßwälden, wo wir wenig später auf der Brunnenstraße in den Ebersbacher Teilort kommen. Auf dieser radeln wir bis zur Kirche. Dort rechts ab in die Dorfstraße, die in einem großen Rechtsbogen durch Roßwälden führt, vorbei am „Bäckerhaus mit Cafè“ (dienstags und mittwochs zu).

Am Ende der Dorfstraße biegen wir links ab in die Wellinger Straße, Richtung Sportplatz (beschildert). Kurz danach queren wir die Straße von Roßwälden nach Hochdorf. Es geht jetzt bergauf (circa 200 Meter lange Steigung) und am Sportplatz biegen wir links ab, Richtung Tennisplätze. Circa 300 Meter nach Passieren der Tennisanlage radeln wir wieder links, runter zur Straße Roßwälden-Schlierbach, queren diese, und radeln auf dem Radweg, parallel zur Straße, rechts hoch, Richtung Rossrain. Hier gibt es einen Wanderparkplatz und den „Grillplatz Drei Linden“, der durch diese mächtigen Bäume beeindruckt und auch eine schöne Aussicht auf die Burg Teck und im Norden auf Roßwälden, Weiler sowie Büchenbronn bietet.

Wir radeln auf asphaltiertem Weg am Grillplatz und später an einer Kleingartenanlage vorbei, entlang am Waldrand, bis wir wieder in den Wald kommen. Nach einer Rechtskurve fahren wir noch circa 300 Meter vor bis zur uns schon bekannten Straße von Bünzwangen nach Schlierbach. Hier links ab – und zurück zum rund 1,5 Kilometer entfernten Ausgangspunkt.

Strecke, Zeit und Karte

Circa 20 Kilometer, circa 1,5 Stunden, drei Viertel asphaltiert, sonst Schotter/Splitt. Empfohlen: Karte Göppingen / Schorndorf, Wandern und Rad, 1:35 000, Landesamt für Geoinformation, 5,20 Euro, www.lgl-bw.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: