Impfen beim Kinderarzt: Die Krankenkassen unterscheiden sich unter anderem darin, ob sie Reiseimpfungen übernehmen oder nicht. Foto: imago/Westend61

Experten erwarten weiter steigende Zusatzbeiträge der gesetzlichen Krankenkassen. Die Mitglieder haben dann ein Sonderkündigungsrecht – sollten aber genau vergleichen.

Stuttgart - Es gibt Worte, die wie ein rotes Tuch sind: „Zusatzbeitrag“ ist eines davon – die meisten gesetzlich Krankenversicherten spüren unweigerlich Wut in sich aufsteigen, wenn es fällt. Und schon bald könnte es so weit sein, dass man dieses Wort häufiger liest und hört. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, hat jüngst jedenfalls angekündigt: „Um einen flächendeckenden Anstieg der Zusatzbeiträge zu vermeiden, braucht es für 2021 einen extra Bundeszuschuss für den Gesundheitsfonds.“ Der GKV-Spitzenverband ist die zentrale Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: