Foto: dpa/Christophe Gateau

Beide Beteiligten behaupten, die Ampel wäre grün gewesen.

Bad Cannstatt - Nach einem Unfall in der Waiblinger Straße am Montagmorgen, bei dem ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden ist, machen die Unfallbeteiligten nun unterschiedliche Angaben. Ersten Ermittlungen zufolge soll eine 52 Jahre alte BMW-Fahrerin gegen 8 Uhr die Waiblinger Straße in Richtung Wilhelmsplatz entlanggefahren sein, zeitgleich war ein 59-jähriger Daimler-Fahrer in der Daimlerstraße in Richtung Mercedesstraße unterwegs. Im Kreuzungsbereich der Daimlerstraße/Waiblinger Straße stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Da die Kreuzung durch eine Ampelanlage geregelt wird, gehen die Beamten derzeit davon aus, dass ein Beteiligter bei Rotlicht gefahren sein muss.

Hinweise nimmt das Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße unter der Rufnummer 89903600 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: