Die Zukunft des Luftverkehrs? So stellt man sich bei Lilium den elektrischen Jet für Verkehr zwischen Städten vor. Foto: Milankovic

Das Münchner Unternehmen Lilium und der Stuttgarter Flughafen wollen beim Streckennetz zusammenarbeiten. Der Zeitplan erscheint ambitioniert.

Stuttgart - Das Flugzeug von Stuttgart aus benutzen, ohne dass einen das schlechte, ökologische Gewissen plagt? Das soll möglich werden, wenn sich die Pläne des Unternehmens Lilium realisieren lassen. Die junge, erst 2015 gegründete Firma, tüftelt am traditionsreichen Luftfahrtstandort Oberpfaffenhofen bei München an einem siebensitzen Jet, der vollelektrisch abheben soll. Zum möglichen Streckennetz könnte auch der Stuttgarter Flughafen gehören. Eine Vereinbarung zum Aufbau eines solchen Netzes haben Lilium und der Manfred-Rommel-Flughafen am Donnerstag geschlossen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: