Ländliche Idylle: der Ort Beersbach auf der Ostalb Foto: stock.adobe.com/R. STROBEL

Ein Kabinettsausschuss hat sich mit der Zukunft des ländlichen Raums befasst und wichtige Empfehlungen gegeben. Das Ziel sollen gleichwertigere Lebensverhältnisse von Stadt und Land sein.

Stuttgart - Wenn Peter Hauk (CDU), der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum, über seinen Verantwortungsbereich spricht, kommt er ins Schwärmen: „Der Ländliche Raum in Baden-Württemberg ist einzigartig, seine wirtschaftliche Stärke, seine Kulturlandschaft und die Menschen die in ihm leben“, sagt Hauk. Er sei „der Inbegriff von Heimat und eine der Herzkammern unseres Landes“. So hat es Hauk im am Dienstag veröffentlichten Abschlussbericht des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum formuliert, der seit 2016 mehrfach getagt und Ideen dafür gesammelt hat, damit das flache Land nicht abgehängt wird von der Entwicklung der Städte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: