Mit einem großen Zapfenstreich vor dem Bundestag soll die Bundeswehr für ihre fast 20 Jahre Einsatz in Afghanistan geehrt werden. Foto: dpa/Maurizio Gambarini

Ein großes Zeremoniell beschließt den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan: Es sollte eher Start- als Schlusspunkt sein, meint StN-Chefredakteur Christoph Reisinger.

Stuttgart. - Zapfenstreich, Schlussakkord – Schwamm drüber? Mit ihrem traditionsreichsten Zeremoniell setzt die Bundeswehr einen Schlusspunkt hinter den Einsatz in Afghanistan, den verlustreichsten ihrer Geschichte. Unter einen, dessen unrühmliches, fluchtartiges Ende wirkt wie eine Zusammenfassung des im Laufe von knapp 20 Jahren Erreichten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: