Bis vergangenen November stand das auffällige Haus Linde an der Göppinger Karlstraße. Dann wurde es abgerissen – ob der geplante Neubau Wirklichkeit wird, scheint derzeit völlig ungewiss. Foto: Giacinto Carlucci

Steigende Kosten, Materialknappheit und Lieferschwierigkeiten bremsen das Projekt für Obdachlose in der Göppinger Karlstraße aus. Der Wohnungslosenhilfe im Kreis Göppingen droht damit ein schwerer Rückschlag.

Es macht mich sehr traurig, dass es nicht losgehen kann. Wir haben so viel Energie in Planung und solide Finanzierung gesteckt, und jetzt sitzen wir auf einer Baugrube“, sagt der Leiter der sozialen Einrichtung „Haus Linde“ in Göppingen. Die Mitglieder des Vereinsvorstandes erläutern die Gründe, warum es trotz bester Vorbereitung jetzt so schwierig geworden ist, den Neubau eines Hauses für Wohnungslose auch umzusetzen. Der Verein kümmert sich seit 1985 als freier Träger im Auftrag des Landkreises um wohnungslose Menschen, die wegen Arbeitslosigkeit oder anderer Faktoren in eine Notsituation geraten sind.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: