Unter Stuttgarts Dächern wohnt man vergleichsweise teuer – das hat sich auch im Coronajahr 2020 noch verschärft. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Auch im Coronajahr 2020 sind in der Landeshauptstadt die Kaufpreise für Wohnungen weiter gestiegen. Die Zahl aller Immobilienverkäufe und der Gesamtumsatz sanken zwar, aber das hat besondere Gründe.

Stuttgart - Hinterlässt das Coronavirus auch auf dem Grundstücksmarkt tiefe Spuren? Noch im Juni vergangenen Jahres rätselten die Grundstücksexperten in den Reihen der Stadtverwaltung darüber. Jetzt steht fest: Der große Einbruch hat im Coronajahr 2020 nicht stattgefunden. Zwar nahmen die Verkäufe und der Geldumsatz im Vergleich zum Vorjahr ab, doch das ist wohl nicht ausschließlich dem Virus anzulasten. Vor allem aber: Die Kaufpreise für Wohnungen stiegen auf neue Spitzenwerte.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch