das Schafhaus-Gebiet. Foto: Iris Frey

Der Bund für Umwelt und Naturschutz mahnt, dass in Mühlhausen wertvolle Freiflächen überbaut werden sollen und das angesichts des Klimawandels.

Mühlhausen - Wie Gerhard Pfeifer, Geschäftsführer des BUND in einer Pressemitteilung erklärt, sollte wenigstens die Stadt Stuttgart das maximal Mögliche tun und nicht mit noch mehr Asphalt und Beton die Klimakrise befördern. Pfeifer kritisiert die neuesten Pläne zum Straßen- und Wohnungsbau in Stuttgart. Er erklärt, viele Jahre sei es bei der öko-sozialen Mehrheit im Gemeinderat Konsens gewesen, dass Wohnungsbau nicht auf den letzten Äckern und Wiesen stattfinden sollen. Wie man am geplanten Baugebiet Schafhaus in Mühlhausen sehe, habe sich die SPD hier für eine Zerstörung wertvoller Freiflächen umentschieden, indem sie dem Bebauungsplan-Aufstellungsbeschlusss vor kurzem zustimmte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: