In Deutschland gibt es bislang keine rechtliche Grundlage für eine bundesweite 3-G-Regel am Arbeitsplatz. Foto: Simon Granville

Die Wirtschaftsverbände machen Druck: Nur wer von Corona genesen, geimpft oder frisch getestet ist, soll Zugang zum Unternehmen haben. Allerdings müsste dafür eine zentrale Voraussetzung geschaffen werden.

Stuttgart - Angesichts steigender Infektionszahlen nimmt in der Wirtschaft die Diskussion über eine generelle 3-G-Regelung an Fahrt auf. Sie würde bedeuten, dass nur noch Genesene, Geimpfte und Getestete Zugang zum Arbeitsplatz haben, wenn sie nicht im Homeoffice tätig sind. Ein Überblick.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: