Zum Speed-Dating zur Eröffnung des Wintersemesters sind viele Erstsemester gern an die Uni Hohenheim gekommen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Ihre Forderungen nach Präsenzlehre hatten Studierendenvertreter der Uni Hohenheim noch im Sommer bei der Landesregierung forciert. Nun zeigt sich: Viele wollen das gar nicht. Und manche, die wollen, bekommen es nicht. Hier erfahren Sie, weshalb.

Stuttgart - Mehrfach hatten Studierende auf eine Öffnung der Hochschulen gepocht und Präsenzveranstaltungen verlangt. Zum Wintersemester ließ das die Coronaverordnung erstmals wieder zu. Tatsächlich haben die Hochschulen keine Mühe gescheut, Hörsäle und Seminare geöffnet, digitale Zulassungskontrollen und eine Vergabe von Verifizierungstickets eingerichtet und Security-Leute mit den Kontrollen beauftragt. Doch ein Gerangel um die begrenzten Präsenzplätze im Hörsaal ist trotzdem ausgeblieben.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der CZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
* anschließend 9,99 € mtl.