Das Wochenende bleibt frostig. Foto: Andreas Rosar /Fotoagentur-Stuttg

Der Samstag bringt frostige Temperaturen, aber viel Sonnenschein. Viele Menschen zieht es deshalb nach draußen. Wir haben die Winter-Bilder aus Stuttgart.

Stuttgart - Der blaue Himmel konnte am Samstag trügerisch sein. Zwar zeigte sich die Sonne häufig, bei Wind und Temperaturen um die -2 Grad waren Mütze und Co. aber ein Muss für alle, die sich länger im Freien aufhalten wollten. Im Vorfeld hatte die Stadt Stuttgart dazu aufgerufen, auf Ausflüge in stark frequentierte Gebiete zu verzichten, um zu vermeiden, dass die coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln gebrochen werden.

Im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb waren die Parkplätze von beliebten Ausflugszielen gegen Mittag bereits gut gefüllt. Die Lage blieb aber am Vormittag weitgehend entspannt, wie die Polizei mitteilte.

Laut dem Deutschen Wetterdienst haben die Menschen in Deutschland den schlimmsten Frost hinter sich. Der stürmische Ostwind im Südwesten soll langsam nachlassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: