Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) will einen „wirklichen Aufbruch“ Foto: dpa

Ministerpräsident Winfried Kretschmann will einen „Aufbruch“ für Baden-Württemberg. Was gehört dazu? Was sagen Wirtschaft, Industrie, Forschung und Kultur? Die „Stuttgarter Nachrichten“ haben nachgefragt.

Stuttgart - Mit der Wahl des Ministerpräsidenten im Landtag am 12. Mai will erneut eine Koalition aus Grünen und CDU die Arbeit aufnehmen. Ein „Weiter-so aber wird und darf es nicht geben“, sagt der alte und neue Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) immer wieder. Er will einen „wirklichen Aufbruch für unser Land“ – und stößt auf Skepsis in den eigenen Reihen.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch