Drei Wölfe lassen sich derzeit in Baden-Württemberg sicher nachweisen. Foto: dpa/David-Wolfgang Ebener

Seit einem halben Jahr wird im Neckar-Odenwald-Kreis bei Mudau immer wieder ein Wolf gesichtet – bald können dort Nutztierhalter mit finanzieller Unterstützung rechnen. Freiburger Forscher plädieren in einer Studie für einen erleichterten Abschuss, wenn ein Wolf Probleme bereitet.

Freiburg - Zuletzt haben bei Mudau im Neckar-Odenwald-Kreis Teilnehmer einer Drückjagd einen Wolf entdeckt und konnten ihn auch filmen; das war Anfang Dezember. Ob es sich um das nun schon mehrfach rund um Mudau identifizierte Tier mit der Bezeichnung GW1832m handelte, lässt sich nicht sagen – aber es wird immer wahrscheinlicher, dass sich im nördlichen Baden-Württemberg ein dritter Wolf niedergelassen hat.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: