Therapeutische Effekte durch Kapseln und Öle aus Cannabidiol (CBD) sind nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Als Arznei zugelassen ist CBD für die Therapie von zwei seltenen Epilepsie-Formen bei Kindern. Foto: imago images/Panthermedia/artursfoto

Für besseren Schlaf und gegen Stress: Kapseln und Öle aus Cannabidiol (CBD) liegen im Trend.Wieso die Produkte aus medizinischer Sicht umstritten sind – mit einer Ausnahme.

Stuttgart - Die Schlafstörungen sind vergessen, die Depression ist geheilt, und der Krebs kann einpacken: Die Liste an Heilsversprechen, die es rund um CBD-Produkte gibt, ist lang. CBD steht für Cannabidiol und gilt als Wunderstoff der Hanfpflanze. In Deutschland boomen vor allem CBD-Öle und -Kapseln, dabei sind die Produkte alles andere als billig: Vom Hersteller Canitat M kosten zehn Milliliter CBD-Hanföl zum Beispiel bis zu 100 Euro. Verbraucherschützer und Wissenschaftler stellen die Wirksamkeit der Produkte infrage. Wir fassen die wichtigsten Kritikpunkte im Folgenden zusammen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: