Foto: AFP/AHMAD GHARABLI

Israel reagiert mit einer strikten Impfkampagne auf die vierte Coronawelle – und hat sie erfolgreich gestoppt. Eine Auffrischungsimpfung ist auch für jüngere Erwachsene längst selbstverständlich.

Tel Aviv - Während Deutschland noch über die Drittimpfung diskutiert, hat sich in Israel inzwischen fast jeder zweite Bürger den sogenannten Booster-Shot abgeholt – mit messbarem Erfolg: In den vergangenen Tagen meldete Israels Gesundheitsministerium jeweils nur ein paar Hundert Neuinfektionen. Für das Neun-Millionen-Einwohner-Land bedeutet das eine drastische Verbesserung innerhalb weniger Wochen: Noch im September hatte das Ministerium mehr als 11 000 Neuinfektionen an einem einzigen Tag registriert, mehr als je zuvor seit Beginn der Pandemie.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: