Einmal Kreisel, immer Kreisel? Ein halbjähriger Verkehrsversuch, der zum Jahresende startet, soll Entscheidungshilfe sein. Foto: S/imon Granville

Wird aus dem Baustellenprovisorium eine Dauerlösung? Die Stadt Ludwigsburg wird vom Jahresende an testen, ob der Verkehr auf der Sternkreuzung künftig über einen Kreisel geregelt werden kann. Wie stehen die Chancen?

Meistens läuft es derzeit ziemlich rund auf der Ludwigsburger Sternkreuzung. Weil der B-27-Tunnel saniert werden muss, fließt der Verkehr seit Monaten über einen Interims-Kreisel. Ob aus dem der Baustelle geschuldeten Provisorium eine feste Einrichtung wird, will die Stadt nun prüfen: Auf einen von der FDP und den Freien Wählern angeregten Vorstoß hin, nach Ende der Tunnelsanierung vollends auf einen Kreisverkehr umzuschwenken, nahm die Verwaltung ein Planungsbüro mit ins Boot. Im Winter will sie nun einen Verkehrsversuch starten – sobald die Bauarbeiten an der Kreuzung fertig sind, wahrscheinlich noch im Dezember.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: